Viel los bei Weils "Löwen"

von Jennifer Gründler

Beim Weiler „Lions Club“, der mit Benefizaktionen soziale Projekte unterstützt, hat es einen Wechsel an der Spitze gegeben. Der Weiler Anwalt Sebastian Seidler löst Sabine Theil als Präsidentin des Clubs ab. Die Präsidentschaft dauert bei den Lions jeweils ein Jahr. Seidler überschreibt seine Präsidentschaft mit dem Motto „Ein zweiter Blick“. Das zeigt sich auch im Programm, das Sebastian Seidler seinen Lionskollegen vorstellte: Darin finden sich unter anderem Besichtigungen des Lörracher Gefängnisses oder der Bezirkskellerei Markgräflerland in Efringen-Kirchen. Als Benefizaktion wird es im Altweiler Weingut Schneider wieder einen „Lions Weihnachtshof“ geben. 

Beim vorangegangenen Treffen hatte Sabine Theil auf ihre Präsidentschaft zurückgeblickt, die unter dem Motto „Türen öffnen“ stand. Sabine Theil, in der Stadt für ihr ehrenamtliches Engagement bekannt, hatte ihrem Lions Club etwa die Türen zum Riehener Naturschwimmbad, zu einem Spargelbetrieb in Village-Neuf und zur Feuerwehr-Ausstellung im Museum am Lindenplatz geöffnet. Sie führte die Lions auch durch das ehemalige Fischerdorf Kleinhüningen. Die Lions-Mitglieder Christian Leitherer und Tonio Paßlick sammelten mit einem Benefiz-Weihnachtskonzert in der Ötlinger Kirche Geld für einen guten Zweck. In Theils Präsidentschaft fiel auch die Feier zum zehnjährigen Jubiläum des Lions Clubs Weil am Rhein.

Zurück